Premium Supplier

Alp Mora

Von Trin her sorgt ein strenger, konstanter Anstieg für Höhe. Der steile Singletrack vor beiden Anhöhen zwingt einem jedoch aus dem Sattel. Für das wunderschöne Panorama im Hochalpinen Gebirge nimmt man dies aber gerne in kauf.

Enduro, Allmountain
30.408 Km, 1646 Hm

Die Tour führt über eine zuerst asphaltierte Strasse hinauf bis zur Waldgrenze. Von da aus gehts noch einige Meter bis zur 1900er-Grenze wo bei der Abzweigung nach Links abgebogen werden muss. Nach etwa 500m verlässt man die Naturstrasse und folgt dem links abweichenden Singletrack, welche mindestens bis zur Muletg-Alphütte ganz gut befahrbar ist. Anschliessend zwingt einem der steile Saumweg bis auf die erste Anhöhe aus dem Sattel. Auf dieser Anhöhe sollte man sich einen Moment Zeit für die sensationelle Aussicht nehmen.

Durch eine grandiose Kulisse gehts von ca. 2240m auf knappe 2000m hinunter. Anschliessend führt der Singletrack auf die zweite Anhöhe auf etwas über 2100m. Nach einem etwas ruppigen Downhill erreicht man das Bergrestaurant 'Bargis' in der schönen Hochebene. Hat man ein wenig Zeit zum Rasten, sollte man unbedingt die lokalen Spezialitäten kosten.

Von Bargis fährt man nun Richtung Fidaz-Flims die Asphalt-Strasse hinunter. (Eine andere, technisch schwierige Downhillvariante findest du in der Tourbeschreibung der Bargis-Tour welche direkt nach Trin Mulin geht). Der Rückweg hinunter zum Cresta-See nach Trin-Mulin, anschliessend der Hauptstrasse entlang nach Trin schliesst den Kreis.

Wer genug Zeit und Energie hat, kann eine Zusatzschlaufe bei den Geletschermühlen einbauen - siehe Mountainbike Crosscountry-Tour Gleteschermühlen (Alp Mora)

 

Tags:
 
 

Touren-Autor:
fahrbar

Diese Tour wurde von «fahrbar»
am 11. Mai 2011 - 23:16 bereitgestellt.
Alle Touren von «fahrbar» anzeigen

 

 

Track-Daten

 Steigungø in %Distanz
Total  30.408 Km
Uphill1646 m12.7%12.919 Km
Downhill-1655 m11.5%14.406 Km
Flach------3.083 Km
Höhem ü. M.
Start:892 m
Ziel:883 m
Höchster Punkt:2145 m
Tiefster Punkt:803 m

 

 

Fitness-Daten

Für den indivudeller Energiewert für diese Mountainbike-Tour musst du dich anmelden und in deinem Profil Körper- und Bike-Gewicht angeben.


Relative Daten

Fahrtechnik:Rot - mittel (S2) siehe Singletrail-Skala
Kondition:mittel
Panorama:Top Panorama
Dauer:00 Std00 Min
Beste Jahreszeit:
       
JanFebMärAprMaiJun JulAugSepOktNovDez
 

GPS Track-Daten

 
  • Galerie: Alp Mora

    Auf dieser Anhöhe sollte man sich einen Moment Zeit für die sensationelle Aussicht nehmen. Ein 360° Panorama erster Güte belohnt für den doch steilen Uphill.

 

Tour weiterempfehlen:
 


Kommentare zu Alp Mora


Kommentar schreiben ...

Hallo Zusammen

Diese Tour hört sich fantastisch an. Ist diese auch für "Anfänger" geeignet?

kommentiert am 18. Juli 2017 - 10:10 von Gast
 

Hallo "Gast", was immer auch Anfänger heisst, die Tour über die Alp Mora ist sowohl ausdauermässig als auch von den technischen Schwierigkeiten her sicher nicht ganz einfach und aus unserer Sicht keine Anfängertour. Auf einer Skala von 0 - 6 würden wir sie ausdauermässig bei mind. einer 4 einordnen und technisch auf einer 3. Wir hoffen, du kannst mit diesen Informationen etwas anfangen, herzlich, dein mountainbiker.ch-Team.

geantwortet am 20. Juli 2017 - 12:26 von freerider

Gestern eeeendlich diese Tour mal gefahren. Obwohl fahrtechnisch recht unspannend ein tolles Bikeerlebnis - muss man unbedingt mal gemacht haben. Der Aufstieg (schon von Tamins an via Senda Sursilvana) ist sehr angenehm und kräfteschonend, nur der letzte Teil geht etwas in die Waden. Die kniffligen und ausgesetzten Passagen sind auch für nicht ganz Schwindelfreie wie mich problemlos passierbar, man muss nur kurz schieben. Die Tour lässt sich in Fidaz über Scheia - Spalinga - Runca bestens mit dem unteren Teil des Runcatrails und danach mit ein paar Trails im Flimserwald toppen.

kommentiert am 25. Juni 2017 - 13:18 von Rhäzünser

Wir haben die Tour am 1.7.2016 gefahren. Ist eine super Tour in grandioser Landschaft. Man muss sich wirklich genügend Zeit für die Landschaft nehmen - die verschiedenen Anhöhen erlauben immer wieder atemberaubende Ausblicke auf die Felsenlandschaft.
Der Alp Mora Trail von Punkt 1901 aus ist der Hammer und fast überall fahrbar. Die Gegenanstiege zur Alp Lavadignas müssen teilweise schiebend überwunden werden. Um von Bargis direkt wieder nach Trin Mulin zu gelangen, haben wir den Wanderweg, welcher durch den Uaul da Fidaz führt, gewählt (Abwezigung in der dritten 180°-Kurve der Teerstrasse Bargis-Fidaz). Dieser Wanderweg ist zu Beginn gut befahrbar, im unteren Drittel ist er aber teilweise sehr verblockt und nicht sehr schön zum fahren.

kommentiert am 4. Juli 2016 - 20:19 von fredel55

15.08.2013 - Der Rundblick und die Felsenlandschaft sind traumhaft schön und entschädigen gleich für den megaharten Schlussaufstieg. Ab der Alp Lavadignas ist aber mit Singletrail fertig lustig. Auf sandigem Alpweg geht’s bis Bargis hinunter. Für Singletrailfans bietet sich ab Barigs folgende Variante an: Richtung Ruine Belfort (Singletrail mit 2-3 kurzen Gegenanstiegen) und bei der Ruine rechts den Singletrail nach Waldrand Fidaz fahren. Dieser Abschnitt ist super flowig!.Ersterer etwas technischer. Empfehlenswert ist auch unterhalb Flims Richtung Crestasee links die Abzweigung in den Felsenbach-Singletrail bis zum Restaurant Crestasee zu nehmen. Etwas technisch mit Wurzeln und Steinen, aber ein krönender Abschluss. Diese beiden Abschnitte erhöhen so den Singletrailanteil dieser Top-Tour.

kommentiert am 16. August 2013 - 22:25 von VES

Wir haben diese Super-Tour am letzten Samstag (22. Juni 2013) gemacht und waren alle begeistert von der schönen Landschaft und den genialen Trails. Im Restaurant Bargis ist der Apfelstrudel sehr erwähnenswert. Für die Abfahrt von Bargis nach Flims empfiehlt sich der wurzelige Wanderweg direkt runter nach Fidaz. Das anschliessende Bad im Crestasee (20°C) war die Krönung!

kommentiert am 24. Juni 2013 - 16:16 von urs75

Die Tour von Domat/Ems aus hat es in sich. Die schönen Maiensässe und die traumhafte Aussicht belohnen dich, während des anstrengenden Uphills. Auf den Aussichtplattformen kann man das sensationelle Panorama geniessen. Singeltrail direkt nach Trin Mulin ist einfach nur steil... (PG)

kommentiert am 11. Mai 2011 - 23:53 von

Sehr abwechslungsreiche Super-Tour inkl. 2 Laufpassagen, kurze Trails und zuoberst eine wunderschöne Felsen-Landschaft. Ab Bargis Richtung Ruine Belfort/Trin-Mulin (Tee)

kommentiert am 11. Mai 2011 - 23:52 von

Gerne möchte ich die Tour wieder einmal machen; sobald die Strecke geräumt bzw. der Weg wieder hergestellt wurde. Wenn man noch etwas Zeit/Kraft hat, kann man auch noch einen Abstecher zu den Gletschermühlen machen (siehe Tour: Gletschermühlen)

kommentiert am 11. Mai 2011 - 23:52 von

traumtour!!! der aufstieg war gut machbar. die abfahre ist der hammer! leider hat mich der nebel überrascht und so war nicht viel mit aussicht. ich werde die strecke aber wieder fahren... (rideyourstyle.ch)

kommentiert am 11. Mai 2011 - 23:51 von

Davos Klosters - Singletrail Paradies der Alpen

Wetter-Prognose

In Trin (Graubünden / Schweiz) ist es bis 12:00 bei 4°C teilweise bewölkt. Detail-Prognose und Webcams

Teilweise bewölkt Temperatur-Icon 4° C Leichter Wind
1 kmh aus W

1019.4 hpa

Touren in dieser Region

Schweiz
GraubündenImbodenTrin

Guidebook

  • Für die Ortschaft Trin sind noch keine Einträge im Mountainbiker-Guidebook erfasst.