Premium Supplier

Rasa

Die technisch sehr anspruchsvolle Tour führt von Ascona nach Rasa. Durchs Centovalli geht nach Intragna. Die Rundfahrt schliesst sich wenn man wieder nach Losone/Ascona fährt.

Enduro, Allmountain
39.147 Km, 1275 Hm

Vom Kreisel der Hauptstrasse in Ascona startet man die Tour. Von dort aus gehts 500m in suedöstlicher Richtung bis zur Abzweigung Monte Verita. Von da aus fährt man ein Stück in Richtung Losone. Dem Vitaparcour entlang gehts über einen geteerten Wanderweg nach Brumo [401]. Links weg gehts weiter in Richtung Ronco s. Ascona. Nachdem man den See erblickt hat, gehts die nächste Abzweigung (Via di Monti) rechts hinauf. Von nun an folgt man der kaum befahrenen Strasse hinauf begleitet vom wunderschönen Pnorama. Auf der Höhe von ca. 900m trifft man ein Grotto für eventuelle Verpflegung.Weiter der Strasse entlang kommt man an eine Strassebsperrung. Hier muss man das Bike durchzwängen oder hinüberheben. Anschliessend gehts noch ca. 1km auf befestigter Fahrbahn. Danach fährt man soweit als möglich den Singletrack hoch. Die letzten Höhenmeter muss das Bike geschoben werden.

Nach einer Verschnaufspuse auf dem Bergkamm [1308] gehts über den anspruchsvollen, steinigen, von Buchenwurzeln durchzogenen Singletrack bis nach Rasa [898] hinunter. Hier hats ebenfalls ein Grotto, falls man einkehren möchte. Die Strecke von Rasa nach Bordei it kaum fahrbar. Wer das Bike nicht dauernd buckeln möchte, sollte den Abstieg nach Bordei mit der Seilbahn machen. Eine Asphaltstrasseführt von Bordei nach Palagnedra. Hinunter zum Stausee gehts anschliessend auf die Centovalli-Hauptstrasse. Dieser folgend gelangt man nach Intragna. Von Intragna fährt man hinunter nach Golino. Von da aus zweigt man links auf den Fahrweg ab, der entlang des Flusses 'Melezza' führt. Dieser Fahrweg, teilweise auch Singletrack führt bis nach Losone respektive Ascona.

 

Tags:
 
 

Touren-Autor:
fahrbar

Diese Tour wurde von «fahrbar»
am 18. März 2011 - 21:11 bereitgestellt.
Alle Touren von «fahrbar» anzeigen

 

 

Track-Daten

 Steigungø in %Distanz
Total  39.147 Km
Uphill1275 m8.5%15.018 Km
Downhill-1275 m6%21.134 Km
Flach------2.995 Km
Höhem ü. M.
Start:217 m
Ziel:217 m
Höchster Punkt:1312 m
Tiefster Punkt:212 m

 

 

Fitness-Daten

Für den indivudeller Energiewert für diese Mountainbike-Tour musst du dich anmelden und in deinem Profil Körper- und Bike-Gewicht angeben.


Relative Daten

Fahrtechnik:Schwarz - schwer (S3 bis S5) siehe Singletrail-Skala
Kondition:mittel
Panorama:durchschnittliches Panorama
Dauer:5 Std 00 Min
Beste Jahreszeit:
     
JanFebMärAprMaiJun JulAugSepOktNovDez
 

GPS Track-Daten

 
  • Galerie: Rasa

    Die technisch sehr anspruchsvolle Tour führt von Ascona nach Rasa. Durchs Centovalli geht nach Intragna. Die Rundfahrt schliesst sich wenn man wieder nach Losone/Ascona fährt.

 

Tour weiterempfehlen:
 


Kommentare zu Rasa


Kommentar schreiben ...

Bin die Tour am 15.05.2012 gefahren, zuerstmal der Aufstieg ist wirklich hart allerdings jeder hat ein Ziel und dass ist oben ankommen.

Die Fahrt nach Rasa hat es in sich, ich würde mal sagen eher mittelschwer das obere Stück ca. die hälfte ist alles fahrbar unten kann man auf dem Sattel bleiben und mit Hilfe der linken Steilwand schieben.

Ab Rasa gibt es zwei Strecken nach Pallagnedra über Terre Vecchie (nicht nehmen, weil man das Velo nur tragen muss. Lieber oben rum man sieht das bei der Abzweigung der Rest ab Bordai ist easy weil nur noch Asphalt.

kommentiert am 16. Mai 2012 - 14:52 von Gast

Der Aufstieg ist sehr steil aber in guter Kondition gut zu erklimmen.
Der Singletrail runter nach Rasa ist sehr anspruchsvoll, nicht geeignet für Anfänger. Das Bike muss oft getragen werden. Ich würde diese Tour nicht mehr machen da sie zu gefährlich ist!

kommentiert am 14. Oktober 2011 - 21:30 von Chrigi
 

Ich habe an diesem Berg schon ziemlich alle Abfahrtsvarianten ausprobiert und kann Folgendes empfehlen:
-Wer schon nach dem Uphill am Limit läuft der fährt besser nicht über Rasa
-Abfahrt über Corona dei Pinz, Vigera, Artore ist einfacher und super spassig
-allenfalls auf halbem Weg Richtung Rasa über Dorca runter und bei Remagliasco rechts und erst bei Calezzo über den Bach, der Weg ist technisch schwieriger als der oben, aber immer noch leichter als bei Rasa runter, zudem weniger ausgesetzt.

Abfahrt nach Rasa:
- Abfahrt nach Rasa empfehle ich ab 150/150mm Federweg, ich persönlich fahr mit 180/192 was bei dieser ruppigen Strecke durchaus Sinn macht
- Es braucht eine solide Trialtechnik (Umsetzen, teilweise mehrfach) und dann ist eigentlich alles fahrbar bis auf 2-3 super ausgesetzte Kurven mit Absturzgefahr, wo "man" sinnvollerweise absteigt, wer nicht über die entsprechend Fahrtechnik verfügt wird kein Spass haben und viel laufen
- Unten unbedingt auf gleicher Talseite bleiben (kurzer Aufstieg) und erst bei Calezzo den Bach queren. Gegenanstieg ist viel kürzer bei Calezzo und der Weg über Remagliasco ist nicht schlecht.

geantwortet am 5. September 2013 - 22:25 von Gast
 

Wie gehst du dann bei Artore weiter, gerad hinunter nach Golino?
Hast du die Abfahrt von Rasa über Cadalom auch schon gemacht?
Danke und Gruss

geantwortet am 2. September 2014 - 22:34 von Gast

Wetter-Prognose

In Ascona (Tessin / Schweiz) ist es bis 18:00 bei 27°C sonnig. Detail-Prognose und Webcams

Sonnig Temperatur-Icon 27° C Leichter Wind
2 kmh aus SSE

1017.1 hpa

Touren in dieser Region

Schweiz
TessinLocarnoAscona
  Intragna
  Losone

Guidebook

  • Für die Ortschaft Losone sind noch keine Einträge im Mountainbiker-Guidebook erfasst.